Hauptmenü
Optionen
Informationen
Kostenlose Hotline
für technische Fragen und bei Problemen:
0 64 31 / 95 74 47
Mo-Fr 8-17 Uhr
Internetterminals und Digital Signage > Spezielle Lösungen > Bibilothek-PC

Bibilothek-PC

Bibliotheken im Umbruch: Kataloge (OPAC), Nachschlagwerke, Fachzeitschriften und -bücher – ständig wächst der Anteil des elektronisch abrufbaren Informationsangebots von Bibliotheken. Mag ein Teil der Nutzer eigene Notebooks mitbringen, so werden doch OPAC-Terminals und PC-Arbeitsplätze immer unverzichtbarer, ob für Kunden ohne Notebook oder solche, die zum Lesen große Bildschirme bevorzugen bzw. benötigen. Auch die kundenseitige "Mitnahme" von Dokumenten verlagert sich immer mehr von der Papier-Kopie zum Datei-Export per EMail oder mitgebrachtem USB-Memory-Stick.

Natürlich gelten für einen öffentlich zugänglichen PC-Arbeitsplatz technisch völlig andere Anforderungen wie für einen privaten PC.

Insbesondere muss ein PC in einer öffentlichen Bibliothek, egal ob er als Internet-Zugang oder "nur" zur Katolog- und Datenbank-Recherche genutzt wird, höchste Anforderungen im Hinblick auf die Robustheit und die einfache Bedienbarkeit erfüllen. Beide Kriterien erfüllt der Bibliothek-PC, der sich viele tausend Mal in den Internet-Terminals der Firma Mega Web bewährt hat. Anders als ein Thin Client arbeitet der Bibliothek-PC ohne Terminalserver – das spart Lizenz- und Administrationskosten.

Seine Robustheit (im Sinne einer Hochverfügbarkeitslösung) erlangt der Linux-basierte Bibliothek-PC dadurch, dass er ohne Festplatte arbeitet. Trotz der fehlenden Festplatte starten die installierten Programme ohne Verzögerung, da beim Boot der gesamte CD-Inhalt in eine RAM-Disk kopiert wird (nicht nur deshalb ist der Bibliothek-PC mit den üblichen Linux-Live-Distributionen nicht zu vergleichen). Das User-Interface ist – sofern gewünscht – individuell Browser- (und Server-)basiert konfigurierbar.

Viren, Dialer und permanente Sicherheits-Updates können Sie getrost vergessen. Das Ein- und Ausschalten erfolgt schlicht über die Netzschaltung, etwa mit einem Schalter an einer Verteilersteckdose.

Soll irgendwann doch mal der Browser oder die Plug-Ins upgedatet werden, so ist das kein Problem: alte CD raus, neue CD rein, PC neu starten, fertig!

Sind Sie daran interessiert, Ihren zukünftigen Wartungsaufwand drastisch zu reduzieren? Dann rufen Sie uns doch einfach an. Angefangen vom "nackten" PC (Verkauf nur an Bibliotheken und öffentliche Einrichtungen – auch im Rahmen kundenspezifischer Projekte) bis hin zum kompletten Terminal mit Münzprüfer und Gehäuse (siehe Abbildungen) können wir Ihnen genau das anbieten, was Sie benötigen.


Lesesaal der Hessischen Landesbibliothek mit Bibliothek-PCs von MEGA Web

MEGA Web: Internetterminals und Digital Signage